Nordeifel: 6000 Buchen für die Nordeifeler Hecken

Nordeifel: 6000 Buchen für die Nordeifeler Hecken

Die vielen hundert Kilometer Rotbuchenhecken in der Landschaft des Naturparks Nordeifel sind deutschlandweit einzigartig. Der Naturpark bemüht sich zusammen mit dem Land NRW, dem Landschaftsverband (LVR) und den Kommunen seit inzwischen 30 Jahren stetig um den Erhalt dieser Landschaftsstrukturen.

Jedes Jahr erhalten die Heckenpfleger aus Mitteln des NRW-Umweltministeriums eine kleine finanzielle Unterstützung für die aufwändige Pflege der Flurhecken.

Der LVR unterstützt darüber hinaus immer wieder die Neu- und Ergänzungspflanzungen der Eifelhecken. So konnte jetzt wieder eine Pflanzaktion gestartet werden: Rund 6000 Buchenpflanzen wurden kostenlos im Naturpark Nordeifel verteilt und gepflanzt. Die Pflanzenzahl reicht immerhin für eine Gesamtheckenlänge von 1,2 Kilometer.

Für den Naturpark Nordeifel ist diese Pflanzaktion ein weiterer wichtiger Bestandteil, damit die eifeltypischen Flurhecken auch weiterhin die Landschaft durchziehen.

Der LVR weist darauf hin, dass in jedem Jahr von Einzelpersonen, Vereinen und Verbänden, kommunalen Trägern usw. Anträge zur Bereitstellung von Pflanzen für Hecken, Hochstamm-Obstwiesen, Baumreihen und Alleen in der freien Landschaft gestellt werden können. Für die nächste Pflanzperiode müssen die Anträge bis zum 30. Juni beim LVR vorliegen.

Kontakt und weitere Informationen beim Naturpark Nordeifel, Jan Lembach, Telefon 02486-911117.

Mehr von Aachener Zeitung