1. Lokales
  2. Eifel

Monschau/Simmerath: 500 Schülerinnen setzen sich für die Geburtshilfestation ein

Monschau/Simmerath : 500 Schülerinnen setzen sich für die Geburtshilfestation ein

„Wir sind 500 Mädchen und bald 500 Frauen und brauchen dringend eine Geburtshilfestation in Simmerath!“ Diese Forderung haben am Dienstag die Schülerinnen der Bischöflichen Mädchenrealschule St. Ursula in Monschau verfasst und dem „Frauen-Aktionsbündnis für die Rettung der Geburtshilfe St. Brigida“ zukommen lassen.

nkgAnuzdenweir eftnüg edi iensesnfaneVrr hzu:ni „rdOe sonlle irw iedrew oeNnnn n?eedrw Wri angleub ncohs ealgn tinch ehrm na ned lKse.a.o“cphr.rpt.

Das snbitAoüidnkns adenkbet shci afu nesrei tcbieeFeooask zhhlcrie üfr eid ievileimstgm ,tsurnzgeUtütn die ueitmg Atikon udn 5„00 ntfUnhctsreeir ürf neesru itknAo fau neein gc.hlS“a

Idesn gba es uahc am otMtihw,c vrei eTga rvo red ndigktünngaee ußlhcSenig dre Käisßrele uaf erd Sattion snei esd mrteaherSmi kssKhea,anenur kneei neneu Wnlsesdrmansgdusateen iesetsn des rsregäT dore aus edr liKi.kn

ahNc nninomaorItef neeusrr iZugnte soll es am nasertDgno zuda iene esdEicugtnhn g.bnee Von tnsmaeigs 744 euStndn Rameubemianerhff-estcHtb rfü lJui neawr uz neochnbegWin cohn fats 035 ennStdu ef.ofn