1. Lokales
  2. Eifel

125. Klostersonntag in Vossenack mit "Crescendo"

125. Klostersonntag in Vossenack : „Crescendo“ singt am 2. Dezember im Franziskanerkloser

Im Franziskanerkloster in Vosenack findet am Sonntag, 2. Dezember, 1. Advent, ab 11 Uhr der 125. Klostersonntag statt. Zum wiederholten Male wirkt der „Crescendo“-Gospelchor bei der Gestaltung des Gottesdienstes mit.

Als sich im Jahr 1973 auf Initiative von Martin Schröteler in Kreuzau eine Gruppe musik- und gesangsbegeisterter junger Leute zusammenfand, um gemeinsam zu singen, war nicht abzusehen, welch rasante Entwicklung diese neu ins Leben gerufene Folkloregruppe nehmen würde. „Crescendo” wuchs in den folgenden Jahren schnell um diverse Jugend- und Erwachsenenchöre, Rhythmusgruppen, Tanzgruppen bis hin zu Kinderchören. Die bekannteste Formation von Crescendo war und ist bis heute der Gospelchor.

Unter dem im Jahr 2005 früh verstorbenen Gründer Martin Schröteler entwickelte sich der Chor ständig weiter und erreichte ein für einen Laienchor beachtliches Niveau, das ihn auch über die Grenzen Dürens hinaus bekannt werden ließ.

Seit April 2011 liegt die musikalische Leitung bei Sabrina Pelzer, diplomierte Musikerzieherin, Chorleiterin und Sängerin. Durch ihre engagierte, kompetente, fordernde und trotzdem lockere Art macht die wöchentliche Probearbeit riesigen Spaß, was sich in einer nochmaligen Leistungssteigerung widerspiegelt. Mit einer Mischung aus Gospel und Spirituals, Pop- und Jazzarrangements und der spürbaren Freude am Gesang bereitet der Chor seinem Publikum bei Auftritten seit Jahren viel Freude.