Düren: Zweijähriges Mädchen überlebt Sturz aus siebtem Stock

Düren: Zweijähriges Mädchen überlebt Sturz aus siebtem Stock

Tragisches Unglück im Dürener Osten: Ein kleines Mädchen ist am Dienstagabend aus einem Hochhaus über 20 Meter in die Tiefe gestürzt. Es erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Gegen 18.40 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste in die Königsberger Straße gerufen. Ein zwei Jahre altes Mädchen war aus dem siebten Stock eines großen Wohnblocks gestürzt. Während Notarzt und Rettungsassistenten um das Leben des Kindes kämpften, übernahm die Polizei die Ermittlungen nach der Ursache.

Die Zweijährige, die schwere innere Verletzungen erlitten hatte, wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Das Mädchen war offenbar bei Verwandten zu Besuch und ein einem unbeobachteten Moment mit Hilfe eines Stuhls aus dem Küchenfenster geklettert. Zeugen fanden sie in einem Blumenbeet neben dem Hauseingang.

Die Rettungsarbeiten wurden durch zahlreiche Schaulustige behindert. Bis zu 200 Menschen drängten sich nach Schätzung der Polizei um die Unglücksstelle, so dass die Beamten aktiv die Rettungswege freihalten mussten. Die Ermittlungen werden derzeit fortgeführt.