Heimbach: Zwei Vollsperrungen auf der B256 zwischen Vlatten und Heimbach

Heimbach: Zwei Vollsperrungen auf der B256 zwischen Vlatten und Heimbach

Die nächsten Straßenarbeiten im Heimbacher Stadtgebiet stehen an. Ab dem 30. August wird die Landstraße zwischen Vlatten und Heimbach saniert.

Diese Reparatur erfolgt in drei Abschnitten. Und die Autofahrer müssen wegen Vollsperrungen Umleitungen in Kauf nehmen.

Im ersten Bauabschnitt erfolgt eine Vollsperrung zwischen der Bundesstraße 265 bei Vlatten und der K25, die von Heimbach nach Hergarten führt. Wegen dieser Vollsperrung kann auch die Kreisstraße durch den Badewald nicht genutzt werden.

Der zweite und dritte Bauabschnitt umfasst die Strecke zwischen der Kreisstraße nach Hergarten und dem Hotel Klostermühle. Die Einwohner aus Vlatten und Hergarten müssen dann die Umleitungsstrecke über Wolfgarten und Mariawald nach Heimbach nutzen. Auswirkungen haben die Vollsperrungen auch auf den Fahrplan des Bürgerbusses.

Die Sanierungsarbeiten an der Landstraße, die durch die fast 15-monatige Sperrung der 249 zwischen Hausen und Blens arg in Mitleidenschaft gezogen worden ist, sehen vor, dass die Serpentinenstrecke „grundhaft” ausgebaut wird. Im übrigen Bereich wird nur die Fahrbahndecke abgefräst und neu asphaltiert. Mitte Oktober sollen die Arbeiten beendet sein.

Dauerhaft gesperrt ist ab sofort die K26 zwischen dem Ehrenfriedhof in Mariawald und den Forsthaus Kermeter. Einzig Radfahrer und Fußgänger dürfen diese Straße noch benutzen.

Mitglieder des Heimbacher Stadtrates kommentierten die vollständige Sperrung der Kreisstraße mit Schmunzeln: „Jetzt bekommen wir nicht die Wisente und trotzdem wird die Straße gesperrt.” Die schmale Straße hätte durch das geplante Gehege der Wisente geführt.