Langerwehe: Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf Kreuzung

Langerwehe: Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf Kreuzung

Bei einem Unfall in Langerwehe sind am Dienstag zwei Autofahrer verletzt und ihre Wagen schwer beschädigt worden. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 15.000 Euro.

Wie die Kreispolizei Düren am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 9.50 Uhr auf dem Hahnweg. Ein 25-jähriger Autofahrer aus Langerwehe war dort von Luchem in Richtung Weisweiler unterwegs, während ein 32-jähriger Fahrer aus Inden von Altdorf her kommend auf einer Querstraße fuhr. Auf der Kreuzung beider Straßen fuhren die Fahrzeuge ineinander.

Total zerstört: das Auto des Langerwehers. Foto: Polizei

„Ersten Ermittlungen nach hatte der Mann aus Langerwehe die Vorfahrt missachtet“, heißt es im Polizeibericht. Durch den Aufprall schleuderte der Wagen des 25-Jährigen herum und blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Das Auto des Indeners kam auf einem Feld neben der Straße zum Stillstand.

Die Besatzungen zweier Rettungswagen behandelten die Verletzten am Unfallort, anschließend wurden sie in nahegelegene Krankenhäuser gefahren, wo beide stationär aufgenommen wurden.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Abschließend reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn. Der Unfallbereich war bis etwa 11.30 Uhr gesperrt.

(red/pol)