Düren: Zwei Sekunden fehlen den Dürener Kanuten zur Goldmedaille

Düren: Zwei Sekunden fehlen den Dürener Kanuten zur Goldmedaille

Nach ihren Erfolgen bei den Weltmeisterschaften in Foix bestätigen Jan Müller und Marcel Prinz auch bei den Europameisterschaften ihre derzeitig hervorragende Form.

Mit Bronze im Teamwettbewerb der Zweiercanadier und dem Gewinn des Vizeeuropameistertitels in der Einzeldisziplin waren die beiden Sportler des Dürener Kanu Clubs wieder die erfolgreichsten Athleten des Deutschen Kanu-Verbandes.

Das vorletzte Tor

Nach dem vierten Platz in der Qualifikation und dem zweiten Rang im Halbfinale fehlten im Finallauf am Samstag nur zwei Sekunden zu Platz 1. Dabei sah es bis zum vorletzten Tor nach einem klaren Sieg für die beiden Jungs aus.

Kleine Unachtsamkeit

Schon nach der ersten Zwischenzeit hatten sich Müller und Prinz einen Vorsprung von über drei Sekunden herausgefahren. Eine kleine Unaufmerksamkeit im letzten Drittel der Wettkampfstrecke kostete den beiden Dürenern den fast schon sicheren Sieg.

Nur mit viel Geschick gelang es, Müller und Prinz ihr Boot wieder zurück in die Erfolgsspur.

Am Wochenende wollen die beiden Kanuten ihre schon heute überaus erfolgreiche Saison mit dem Titel des Deutschen Juniorenmeisters bei den nationalen Titelkämpfen in Augsburg krönen.

Darüber hinaus haben die beiden jungen Sportler im September noch, die Chance sich bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Lippstadt mit der Konkurrenz der Leistungsklasse zu messen.