1. Lokales
  2. Düren

Im Stadtgebiet von Düren: Zwei Radfahrende bei Unfällen mit Autos verletzt

Im Stadtgebiet von Düren : Zwei Radfahrende bei Unfällen mit Autos verletzt

Am Donnerstag hat es im Dürener Stadtgebiet zwei Unfälle zwischen Fahrrädern und Autos gegeben. Einmal hatte eine Radfahrerin die Vorfahrt missachtet, einmal trug ein Autofahrer die Schuld am Unfall.

Um 7.38 Uhr war eine 58-jährige Autofahrerin aus Düren auf der Rurstraße aus der Aachener Straße kommend unterwegs. Sie fuhr auf die Kreuzung mit der Straße Am Stadtpark zu, wo die Vorfahrt durch „Rechts vor Links“ geregelt ist. Sie fuhr in den Kreuzungsbereich ein und es kam zum Zusammenstoß mit einer von links kommenden 14-Jährigen mit ihrem Fahrrad.

Die Radfahrerin aus Düren hatte nach eigenen Angaben gedacht, die Autofahrerin würde sie passieren lassen. Keine von beiden konnte den Zusammenstoß verhindern. Die 14-Jährige wurde auf die Motorhaube aufgeladen und stürzte. Ein Krankenwagen brachte sie zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die 58-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2100 Euro.

Auch auf der Kreuzung Bismarckstraße und Moltkestraße kam es beim Abbiegen zu einem weiteren Unfall. Ein 47-Jähriger aus Hessen fuhr die Bismarckstraße hinab in Richtung Schützenstraße. Er wollte links in die Moltkestraße abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Radfahrers. Der 39-jährige Dürener kam aus der Gegenrichtung und wollte seine Fahrt geradeaus auf der Bismarckstraße fortsetzen.

Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden. Der Autofahrer gab an, dass er abgelenkt war, da er ortsfremd sei und nach dem richtigen Weg gesucht habe. Der Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf etwa 2100 Euro.