Schlich: Zwei Männer und eine Frau sind die fleißigsten Wanderer des Eifelvereins Schlich

Schlich: Zwei Männer und eine Frau sind die fleißigsten Wanderer des Eifelvereins Schlich

Mit dem 29. Gründungsfest feierten die Mitglieder der Ortsgruppe Schlich im Eifelverein den Abschluss des Jahres. Dazu begrüßte Vorsitzender Heinz-Peter Esser mehr als 75 Mitglieder. Geschäftsführerin Marika von Bobrutzki organisierte und moderierte das Programm.

Querflötenmusik von Brigitte Heck und launige Vorträge von Rosemarie Frauenrath, Helga Kirschnowski und Maria Weiß eröffneten den Reigen der Darbietungen. Die aus fünf Personen bestehende Mundharmonikagruppe unter der Leitung von Jochen Warmbrunn spielte weihnachtliche Weisen.

Im zweiten Programmteil erklärte Heinz-Peter Esser „Platt für Fortgeschrittene“ und Marika von Bobrutzki vermittelte mit „Rotkäppchen heute“ eine geänderte Lebensart. Dieter Steimel stellte eine Begegnung mit dem Weihnachtsmann vor, Marlies Niederau berichtete über den „früheren“ Nikolaus.

Die Wanderwarte Hermann und Renate Rosenzweig ehrten die Wanderer, die im zu Ende gehenden Jahr eine „Hundertenmarke“ überschritten hatten, und die fleißigsten Wanderer des Jahres: Marianne Abels, Heinz-Peter Esser und Peter Frauenrath.