1. Lokales
  2. Düren

Rote Ampel: Zwei Mädchen bei schwerem Unfall in Düren verletzt

Rote Ampel : Zwei Mädchen bei schwerem Unfall in Düren verletzt

Insgesamt vier Menschen sind bei einem Unfall in Düren am Donnerstag schwer verletzt worden – darunter zwei junge Mädchen. Die Unfallverursacherin hatte wohl eine rote Ampel missachtet.

Gegen 15.25 Uhr fuhr eine 24-Jährige aus Aachen mit ihrem Auto auf der Veldener Straße in Düren in Richtung Fritz-Erler-Straße, wie die Polizei berichtet. Zur gleichen Zeit war ein 68-Jähriger aus Düren auf der Stolzestraße unterwegs und bog nach links auf die Veldener Straße in Richtung Phillipstraße ab. Laut Zeugenaussagen fuhr die 24-Jährige trotz der für sie geltenden roten Ampel in den Einmündungsbereich ein. Dort kollidierte ihr Wagen mit dem Auto des 68-Jährigen.

Die 24-jährige Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Ihre Mitfahrerinnen, zwei Mädchen im Alter von acht und elf Jahren sowie eine 46-Jährige aus Düren, wurden schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 68-Jährige erlitt durch den Unfall ebenfalls schwere Verletzungen und musste stationär behandelt werden.

Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Düren war im Einsatz und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

(red/pol)