Düren: Zwei Leichtathleten des Dürener TV im Kader für Länderkämpfer

Düren: Zwei Leichtathleten des Dürener TV im Kader für Länderkämpfer

Zwei Leichtathleten des Dürener TV 1847 haben aufgrund ihrer Leistungen Einladungen zu Länderkämpfen erhalten. Unter „besonderer Berücksichtigung der Ergebnisse der Deutschen U16- und der U16-NRW-Meisterschaften“, wie es in den Berufungskriterien heißt, wird Nicola Kondziella am Samstag, 2. September, in der U16-NRW-Mannschaft gegen die Niederlande in ihrer Paradedisziplin Weitsprung starten.

Die Vorbereitung der Mannschaft erfolgt im Sportzentrum Kamen-Kaiserau, von wo die Anreise nach Assen in den Niederlanden erfolgt. Eine weitere Berufung erhielt Hochspringer Jan Serner, der schon im Vorjahr in der M40-Seniorenmannschaft des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) gegen Belgien und die Niederlande erfolgreich für den DLV auf Punktejagd gegangen war und in diesem Jahr mit 1,86 Meter Deutscher M40-Meister geworden ist. Der Länderkampf findet am Samstag, 16. September, im belgischen Sint-Niklaas statt.

Unterdessen warteten drei DTV-Läufer beim ersten Termin der dreiteiligen Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach mit guten Ergebnissen auf. Diese zeigen, dass in den jetzt zu Ende gehenden Sommerferien zielstrebig weiter trainiert wurde. Siegerin des 800-Meter-Laufes der W45 wurde Simone van Dam in 2:29,52 Minuten. Sie blieb damit nur ganz knapp über ihrer Bestzeit.

Ebenfalls über 800 Meter steigerte sich Nils Utecht, der sich in einem Sololauf gegen schwache Konkurrenz auf 2:02,72 Minuten verbesserte und in der Gesamtwertung mehrerer Wertungsläufe Zweiter wurde. Stephan Nickel belegte den dritten Platz im 3000-Meter-Lauf der M50 in 10:49,88 Minuten.

Mehr von Aachener Zeitung