1. Lokales
  2. Düren

Opfer mit Schnittwunde: Zeugen nach Raub im Langemarckpark gesucht

Opfer mit Schnittwunde : Zeugen nach Raub im Langemarckpark gesucht

Ein Mann berichtet, dass er von vier Männern im Langemarckpark in Düren ausgeraubt und verletzt worden sei. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Polizei Düren in die Notaufnahme eines Krankenhauses gerufen. Dort erzählte ein junger Mann, dass er am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr im Langemarckpark in Düren ausgeraubt und verletzt worden sei. Der 26-Jährige war mit einer Schnittverletzung an der Hand in die Notaufnahme gekommen und musste operativ behandelt werden.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei befand sich der Mann vor einem Café am Langemarckpark, als er von einer bislang unbekannten Person angesprochen wurde. Der 26-Jährige ging mit dem Mann in den Park und traf dort auf drei weitere Personen. Mit vorgehaltenem Messer nahmen sie dem jungen Mann das Portmonee und sein Telefon ab. Im Verlauf der weiteren Auseinandersetzung erlitt das Opfer die Schnittverletzung an der Hand. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • 1. Person: männlich; kurze, schwarze lockige Haare; ca. 1,75 Meter groß; etwa 23 Jahre alt; schlanke Statur
  • 2. Person: männlich; etwa 1,75 Meter groß; trug eine Schutzmaske; schlanke Statur
  • 3. Person: männlich; etwa 1,75 Meter groß; trug eine Schutzmaske; schlanke Statur
  • 4. Person: männlich; etwa 1,75 Meter groß; dick

Neben den Tätern sucht die Polizei auch nach dem Mann, der das Opfer ins Krankenhaus gebracht hat. Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen bei der Polizei unter der 02421/949-8503 (während der Bürodienstzeit) oder unter der 02421/949-6425 melden.

(red/pol)