Klaviermeisterkurs in Düren: Zehn junge Pianisten aus der ganzen Welt lernen bei Heribert Koch

Klaviermeisterkurs in Düren : Zehn junge Pianisten aus der ganzen Welt lernen bei Heribert Koch

Zehn Pianisten zwischen zwölf und 33 Jahren, zwei Konzerte und öffentlicher Klavierunterricht mit dem aus Langerwehe stammenden Pianisten und Dozenten Heribert Koch: Im August findet zum sechsten Mal der Klavier-Meisterkurs in Düren statt, eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Koch, des Dürener Konzertforums „Cappella Villa Duria“ und der Evangelischen Gemeinde.

Koch ist Präsidiumsmitglied der Vereinigung der Europäischen Klavierlehrer und als Jurymitglied bei hochkarätigen Wettbewerben auf der ganzen Welt unterwegs.

„Dort treffe ich immer wieder besondere junge Talente“, erzählt er. Mittlerweile habe sich sein Kurs in Düren schon rumgesprochen. Koch: „Es gibt keine öffentliche Ausschreibung, trotzdem hatten wir doppelt so viele Bewerber wie Plätze. Es ist mit wichtig, alle Teilnehmer persönlich auszusuchen.“

Dass ist für Koch auch deswegen entscheidend, weil es bei seinem Meisterkurs in Düren keinen klassischen Einzelunterricht gibt. Johannes Esser, Leiter der Dürener Konzertforums „Cappella Villa Duria“ und Mitveranstalter des Meisterkurses, erklärt das so: „Heribert Koch, gibt Anstöße und Impulse, lässt aber die Studenten nach Möglichkeit mit sich selbst arbeiten. Und er versucht auch diejenigen, die gerade nicht am Klavier sitzen, mit einzubeziehen. Das macht den Unterricht auch für Zuschauer so interessant.“

Die Teilnehmer des Meisterkurses sind die 14-jährige Lara Arbajter aus Serbien, Erik Breer aus Deutschland, Orenc Graca aus Albanien, Margarita Kolasi aus Griechenland, John J. McNamara aus Irland, Nikol Tuka aus Albanien, und David Voncken aus den Niederlanden. Die jüngste Teilnehmerin ist mit zwölf Jahren Klaudia Gjini aus Albanien, die älteste mit 33 Aliya Turetayeva aus Kasachsten. Alle haben schon mehrfach internationale Musikwettbewerbe gewonnen, Heribert Koch spricht von einer „sehr heterogenen Gruppe mit einem außergewöhnlich hohen Standard“.

Beim Eröffnungskonzert wird der 15-jährige Arda Mustafaoglu aus Mazedonien spielen, der zu den größten Musiktalenten seines Heimatlandes zählt. Heribert Koch: „Ich habe Arda beim Chopin-Festival im Kosovo kennengelernt. Er ist schon jetzt eine absolute Podiumspersönlichkeit. Darauf können die Liebhaber klassischer Musik sich wirklich freuen.“

Neben den Konzerten in Düren spielen die Teilnehmer des Meisterkurses am Donnerstag, 15.August, in der City-Kirche in Aachen (19 Uhr) und am Montag, 19. August (18 Uhr) im Bechstein-Zentrum in Köln.

Mehr von Aachener Zeitung