Kreis Düren: Xaver zerstört ein Windrad bei Vlatten

Kreis Düren: Xaver zerstört ein Windrad bei Vlatten

Das Sturm-Tief Xaver ist mit Windgeschwindigkeiten von 75 Stundenkilometern auch über den Kreis Düren hinweggefegt. Zwischen Vlatten und Hergarten richtete er den größten Schaden an: Eins der elf Windräder , das sich im Besitz eines Landwirtes aus Vlatten befindet, hielt in der Nacht zum Donnerstag dem Sturm nicht stand und brach auseinander. Verletzt wurde niemand.

Bei Polizei und Feuerwehr meldeten Anrufer umgestürzte Bäume und abgerissene Äste, die auch für Schäden an Häusern und Fahrzeugen sorgten. Dachziegel, Verkehrszeichen, Plakatwände und Bauzäune mussten zur Seite geräumt werden. In Düren und Girbelsrath waren es zwei Pkw-Anhänger, die mit Hilfe des Windes ihren Abstellort plötzlich mit der Fahrbahn getauscht hatten.

Aber auch einige Weihnachtsbeleuchtungen und -dekorationen hielten den extremen Witterungsbedingungen nicht stand, so auch am Weihnachtsmarkt in Düren. An der August-Klotz-Straße in Düren war eine Frau am Nachmittag vom Sturm umgeweht worden, so dass sie zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Mehr von Aachener Zeitung