Düren: „Wolkentheater“: Fotografieren, wenn es donnert, blitzt und stürmt

Düren: „Wolkentheater“: Fotografieren, wenn es donnert, blitzt und stürmt

Die passionierten „Stormchaser“, Lars Prignitz, ein gebürtiger Dürener, und Dennis Oswald laden zur Premiere ihrer Ausstellung „Wolkentheater“ für Samstag, 31. Oktober, ins Stadtcenter Düren ein.

Ab 18.30 Uhr beantworten beide Fragen über ihren umfangreichen Erfahrungsschatz als Gewitterjäger, um 19 Uhr startet die Präsentation ihrer Werke, wobei die Besucher Gelegenheit haben, die Geschichten zu erfahren, die hinter den Bildern stecken — denn ein so spektakuläres Foto zu schießen ist nicht immer ganz einfach.

Präsentiert werden spektakuläre Extremwetterfotografien aus den USA und Deutschland im Großformat sowie der sehr stark limitierte Kalender „Wolkentheater 2016“ mit einzigartigen Aufnahmen beider Künstler, denen es gelang, auf einzigartige Weise Natur- und Wetterphänomene in Bildern festzuhalten.

Die Finissage der Wanderausstellung findet am Freitag, 27. November, im Museumscafé in Düren statt.

Lars Prignitz, geboren und aufgewachsen in Düren, ist ausgebildeter Pädagoge und hauptberuflich Gesamtschulleiter an einer Montessorischule in Hessen. Prignitz gilt in der Szene mittlerweile als einer der besten Gewitterfotografen in ganz Deutschland.

Dennis Oswald, der aus Neuss am Rhein stammt, ist weltweit aktiver Extremwetter- und Landschaftsfotograf, Abenteurer, Reisender und Autor.