1. Lokales
  2. Düren

Düren: Werschecks Vorfreude auf Athen

Düren : Werschecks Vorfreude auf Athen

Eine Ruhepause ist ihnen nicht vergönnt: Zwei Wochen China und Japan liegen hinter ihnen, an diesem Wochenende starten sie schon bei den Europameisterschaften im Beach-Volleyball am Timmendorfer Strand.

Susi Lahme und Danja Müsch, die Beacherinnen des GFC Düren 09, verlassen die weltweiten Sandkästen kaum noch

Doch wenn sie den viereckigen Spielfeldern den Rücken kehren, haben sie sich in jüngster Zeit immer erfolgreicher durch den Sand gewühlt: In Schanghai und Osaka verbuchten sie jeweils den fünften Platz bei den Turnieren der Weltserie.

Natürlich auch zur Freude ihres Trainers Bernd Werscheck, im Hauptberuf Übungsleiter des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren: „Nun rückt Olympia immer näher”, freute sich der Coach.

Zwar liegen sie in der Rangliste für Athen 2004 300 Punkte hinter ihren deutschen Konkurrentinnen Pohl/Rau, doch 400 Zähler vor Ahmann/Vollmer. „Damit sind wir fast sicher in Griechenland”, geht Werscheck, davon aus, dass sich seine Schützlinge in den letzten Turnieren keinen Fauxpas mehr erlauben, zumal Ahmann/Vollmer auch Sandspiele gewinnen müssten.

Ob Lahme/Müsch als Europameisterinnen nach Athen reisen dürfen? Bernd Werscheck sagt offen: „Ich kann das schlecht einschätzen, weil es darauf ankommt, wie wir und die Konkurrenz die Strapazen der zweiwöchigen Asientour verkraften. Es kommt bestimmt zu Überraschungen.”