Wenau: Wenau-Coach André Winkhold nicht überrascht von den Problemen

Wenau : Wenau-Coach André Winkhold nicht überrascht von den Problemen

Nach drei Spielen gehört Jugendsport Wenau zu den Teams der Bezirksliga Staffel 4, die noch keinen Sieg verbuchen konnten. Mit einem Punkt steckt das Team in der unteren Tabellenhälfte.

Dies ist für Trainer André Winkhold allerdings keine Überraschung, aufgrund vieler neuer Spieler und des schwierigen Startprogramms habe man damit rechnen müssen. „Wenn man viele neue Leute bekommt, darunter Spieler aus unteren Klassen oder noch A-Jugendliche, dann ist es vorbestimmt, dass man eine Zeit der Eingewöhnung braucht, um sich an Tempo und Umgebung zu gewöhnen“, ist Winkhold alles andere als überrascht.

Am Sonntag verloren die Jugendsportler bei einem der Topfavoriten der Liga, Inde Hahn, zwar mit 0:5, absolvierten aber ihr bis dato bestes Ligaspiel. Lediglich die ersten fünf Minuten waren von Unaufmerksamkeiten geprägt, die schnell zum 0:2 führten. Als dann kurz nach der Pause das 0:3 fiel und ein Spieler vom Platz gestellt wurde, war logischerweise nichts mehr zu machen. „Aber ich sehe eine Entwicklung und da bin ich auch zuversichtlich, dass wir uns in absehbarer Zeit für unsere Arbeit belohnen werden. Ein großes Manko ist noch die Verteidigung der Standards, hinsichtlich Zuordnung und Laufwege“, kennt der Wenauer Coach zumindest schon mal die Ansatzpunkte für die weitere Trainingsarbeit.

(hpj)