1. Lokales
  2. Düren

Weitere Veranstalter im Kreis Düren sagen ihre Termine ab

Abgesagt : „Linnicher Bronk“ fällt ebenfalls aus

Weitere Veranstalter müssen ihre Termine aufgrund der besonderen Situation wegen des Coronavirus absagen.

Der Vorstand der Vereinigten Schützengesellschaften Linnich verständigte sich am Montagabend einstimmig in einer Telefonkonferenz darauf, das Volks- und Schützenfest „Linnicher Bronk 2020“ abzusagen. Die aktuelle Situation rund um die Coronavirus-Krise lässt keinen anderen Beschluss zu, als die Notbremse zu ziehen.

Die Gesellschaften fühlen sich gegenüber Besuchern, insbesondere den älteren und besonders gefährdeten Mitbürgern, Musikkapellen, Schaustellern und Mitgliedern verpflichtet, neben gelungenen Veranstaltungen auch die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten. Eine Verschiebung in den Herbst 2020 kommt nicht in Frage, da ein Ausweichtermin, der eine sechstägige Bronk ermöglicht, im weiteren Verlauf des Jahres nicht zu finden ist.

Die für den 23. April geplante Mitgliederversammlung des Fördervereins Freibad Jülich wird bis auf Weiteres verschoben. Aus aktuellem Anlass muss die Jubelkommunion, die am 19. April im Pfarrheim St. Adelgundis Koslar stattfinden sollte, abgesagt werden.

Der deutsch-italienische Literaturabend mit Antonella Simonetti, am 23. April, in der Stadtbücherei wird verschoben. Der neue Veranstaltungstermin ist Freitag, 19. Februar 2021, 19 Uhr, Stadtbücherei Jülich. Auch die Kindertheaterveranstaltungen „Einmal Schneewittchen, bitte“ am 30. April werden in den Herbst verschoben. Der neue Veranstaltungstermin ist Dienstag, 6. Oktober, um 10 Uhr und 15 Uhr im Kulturbahnhof.