Düren: Weihnachtsmarkt auf dem Rathausvorplatz ist geöffnet

Düren: Weihnachtsmarkt auf dem Rathausvorplatz ist geöffnet

Kurz blieben die Besucher stehen, als das Licht anging und den Rathausvorplatz erleuchtete. Fast 4000 leuchtende Glühbirnen an den 847 Metern der 36 Lichterketten signalisierten am Donnerstag den Start des 38. Dürener Weihnachtsmarktes. Nur wenige Meter weiter wurde auch die Weihnachtskirmes offiziell eröffnet.

Der Weihnachtsmarkt ist bis zum 22. Dezember täglich von 11 bis 20.30 Uhr geöffnet. Totensonntag (20. November) bleibt der Markt geschlossen.

Neben den zahlreichen Beschickern, die ihre Waren anbieten, gibt es ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm. Höhepunkte des Weihnachtsmarktes sind unter anderem das 100 Jahre alte Pferdekarussell und die „Lebende Krippe”.

Auch die Aufführung des Mandolinenclubs Merken mit lebenden Tieren am dritten Adventswochenende darf nicht fehlen. Die ökumenische Kirchenhütte steht dieses Jahr unter dem Motto „Rasten statt Hasten”, und am 1. Dezember klettert der Weihnachtsmann traditionell an der Rathausfront hinauf, um das erste Fenster des adventskalenders zu öffnen.

Seit 1997 ist die Weihnachtskirmes Bestandteil des weihnachtlichen Treibens in der Innenstadt. Auf dem Wirteltorplatz gibt es für die Besucher ein buntes Programm. So wird der Nikolaus am 6. Dezember vorbeischauen. Zum dritten Mal ist die schön hergerichtete Krippe Teil der Kirmes, die bis zum 30. Dezember geöffnet ist. Ein Besuch lohnt sich.

Mehr von Aachener Zeitung