1. Lokales
  2. Düren

Cappella Villa Duria: „Wat für’n Stress“ im Schloss Burgau

Cappella Villa Duria : „Wat für’n Stress“ im Schloss Burgau

Das erfolgreiche Familienkonzert „Wat für’n Stress“ feiert am 1. März Wiederaufnahme im Schloss Burgau.

Und darum geht es an diesem Tag: Wir alle kennen es! Stress im Alltag und das jeden Tag. Die Uhren rasen immer doppelt so schnell und alles wird hektisch und ungemütlich. Auch bei Andantino rast die Uhr, und das sogar im Presto. Andantino weiß gar nicht, wo ihm der Kopf steht. Schlafen, Essen, Musik machen und das Haus putzen – so verfliegt ein Tag schneller als der andere. Da kann nur noch eine Zeitexpertin helfen. Damit dieses spannende Zeitabenteuer für Kinder von drei bis zehn Jahren auch gelingt, haben die beiden Musikpädagogen David Schlünkes (Gitarre) und Anja Leu (Trompete) einen ganz besonderen Gast eingeladen.

Die Musikerin und Zeitexpertin Linn Richardt stellt den Kindern ihre unterschiedlichen Querflöten vor und wird gemeinsam mit Anja und David Werke von unter anderem Franz Schubert, Leroy Anderson, Aram Khatschaturian und Niccolo Paganini musizieren und kräftig an der Zeit drehen. Aber dies alles geht natürlich auch nicht ohne die kleinen und großen Entdeckerreisenden, die wieder auf vielseitige Weise am Konzertgeschehen mitwirken dürfen.

Bei Andantino dürfen die Konzertbesucher nämlich kräftig mitmachen, singen, tanzen und rätseln. Um möglichst viele Kinder zu erreichen, bietet das Andantino-Team zwei Familienkonzerte am Sonntag, 1. März, um 11 Uhr und 15 Uhr auf Schloss Burgau an. Karten zum Preis von fünf Euro für Kinder und zehn Euro für Erwachsene sind für alle Familienkonzerte im i-Punkt am Markt in Düren unter 02421/252525 erhältlich. Die Restkarten gibt es an der Tageskasse auf Schloss Burgau.