Langerwehe: Vorfahrt missachtet: Zwei Verletzte nach heftigem Zusammenstoß

Langerwehe: Vorfahrt missachtet: Zwei Verletzte nach heftigem Zusammenstoß

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Kreuzung der Bundesstraße 264 nahe des Langerweher Ortsteils D'horn sind am Donnerstagmorgen zwei Autofahrer verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Wie die Polizei berichtet, wollte ein 19-Jähriger aus Eschweiler gegen 7 Uhr mit seinem Auto von der D'honer Straße kommend nach links auf die B264 in Richtung Langerwehe abbiegen. Dabei übersah er offenbar den Wagen eines 48 Jahre alten Autofahrers, der in Richtung Düren unterwegs war.

Auf der Kreuzung kam es zum heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der junge Mann aus Eschweiler leicht, der Dürener dagegen schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurden beide mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ihre nicht mehr fahrbereiten Wagen mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreuzung gesperrt und konnte erst ab etwa 8.35 Uhr wieder vollständig freigegeben werden.

Laut Mitteilung der Polizei könnte der 19-Jährige trotz einer rot zeigenden Ampel in die Kreuzung eingefahren sein, außerdem bestehe der Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln, was auch ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigt habe. Dem Eschweiler wurde deshalb eine Blutprobe entnommen. An den beiden Fahrzeugen entstand nach Schätzung der Polizei ein Schaden von etwa 5000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung