Düren: Vorbereitungen zum Europatag laufen auf Hochtouren

Düren: Vorbereitungen zum Europatag laufen auf Hochtouren

„Für uns als Europaschule ist es sinnvoll und verpflichtend, am bundesweiten EU-Projekttag an Schulen teilzunehmen”, heißt es im Gymnasium am Wirteltor.

Der Tag sollte als Gelegenheit genutzt werden, um Schülern den Europagedanken näher zu bringen und sie zu bewusster Auseinandersetzung mit dem Prozess der europäischen Einigung zu veranlassen. Das Motto des Tages lautet „Wir sind Europaschule - Wir leben Europa”. Es soll darauf hinweisen, dass Europaschule zwar eine Auszeichnung ist, der europäische Gedanke aber auch gelebt werden muss.

Die Vorbereitungen für den 9. März laufen auf Hochtouren. Aus organisatorischen Gründen hat die Schulleitung folgenden Ablauf vorgeschlagen: In den Jahrgangsstufen 5 bis 7 wird in der Woche vor dem Europatag und am Tag selbst im Unterricht von einem der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer das Thema Europa/Europaschule behandelt.

Für die Jahrgangsstufen 8 bis 10 erfolgt ab der 3. bis zur 6. Stunde der Unterricht in Projektform. Vorgeschlagen wird, dass von der 3. bis 5. Stunde zum Thema gearbeitet wird. Die Arbeit soll in ein Werkstück münden, das präsentiert werden kann. Dies könnte als Wandzeitung oder Plakat sein. In der 6. Stunde sollen Arbeitsergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert werden. Zu diesem Zweck werden in der Halle B Stellwände aufgebaut. Die besten Ergebnisse sollen prämiert werden.

Mehr von Aachener Zeitung