Linnich: Vom Rückspiegel am Kopf getroffen: Frau schwer verletzt

Linnich: Vom Rückspiegel am Kopf getroffen: Frau schwer verletzt

Ungewöhnlicher Unfall bei Linnich: Eine Fußgängerin ist von einem Außenspiegel eines Transporters am Kopf getroffen und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend auf der Landesstraße 226 bei Gevenich. Laut Polizei war bei dem Unfall Alkohol im Spiel.

Laut Polizei war die 39-Jährige kurz vor 19 Uhr in Begleitung zu Fuß auf der L226 zwischen dem Kiffelberger Kreisverkehr und der Hochstraße in Richtung Gevenich unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein 46-jähriger Linnicher mit seinem Transporter die Landesstraße in Richtung Linnich entlang.

Als der Wagen auf Höhe der beiden Fußgänger war, taumelte die Frau plötzlich vom rechten Fahrbahnrand auf die Straße. Sie wurde vom rechten Außenspiegel des Transporters am Kopf erfasst und stürzte. Schwer verletzt wurde sie in ein Klinikum gebracht. Sie war am Mittwoch noch in stationärer Behandlung.

„Die polizeilichen Feststellungen haben bislang ergeben, dass die Fußgänger deutlich unter Alkoholeinwirkung standen“, heißt es im Polizeibericht. Die Frau könne „als Folge einer körperlichen Ausfallerscheinung auf die Straße getorkelt sein“.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Fußgänger auch außerhalb des Unfallgeschehens gesehen haben könnten. Hinweise werden an die Rufnummer 02461/627-5235 erbeten. Die Ermittlungen laufen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung