Düren: Vier unbekannte Räuber treten auf Opfer ein

Düren: Vier unbekannte Räuber treten auf Opfer ein

Ein Mann ist in der Nacht zu Mittwoch in Düren ausgeraubt und leicht verletzt worden. Er war in der Nähe der Tankstelle am Friedrich-Ebert-Platz unterwegs, als er von vier männlichen Tätern angegriffen wurde. Sie konnten unerkannt über die Girbelsrather Straße flüchten.

Wie die Polizei berichtet soll sich die Tat gegen 2.45 Uhr am frühen Montagmorgen ereignet haben. Das 58-jährige Opfer wurde auf der Girbelsrather Straße von den Unbekannten zunächst verfolgt und dann zu Boden gerissen. Die Männer hätten dann auf ihn eingetreten. Letzlich flüchteten sie mit den Wertgegenständen des Opfers.

Die Täter werden als etwa 18-25 Jahre alt beschrieben und trugen Sporthosen und Sportschuhe. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, ihre Hinweise bei der Sachbearbeitung unter der Rufnummer 02421/949-8511 mitzuteilen. Außerhalb der Geschäftszeiten ist die Leitstelle unter der Nummer 02421/949-6425 erreichbar.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung