Düren: Vier Routiniers wollen den FC Düren 77 retten

Düren: Vier Routiniers wollen den FC Düren 77 retten

Keine Abgänge beim Fußball-Landesligisten Germania Burgwart, aber auch keine Zugänge: „Wir haben im Sommer gute Arbeit geleistet”, sagte Trainer Dirk Kalkbrenner lachend.

Den Ligakonkurrenten GFC Düren 09 haben drei Spieler verlassen, die Obmann Udo Markgraf mitteilte. Zum SV Kalterherberg ist Christoph Lambertz gewechselt. Seo Jukic kehrt zum SC Kellersberg zurück, und Max Schiffer spielt in der Rückrunde beim A-Liga-Spitzenreiter Schwarz-Weiß Düren. Als neuer Spieler streift Dimitrj Zhuravlev das Trikot der 09er über. Der Mittelfeldspieler kommt vom SV Schmallenberg an die Rur. Die Routiniers sollen es beim Bezirksligisten FC Düren 77 richten. Bei den abstiegsbedrohten Süddürenern werden die Routiniers Vitali Peters, Eugen Lieb und Thomas Krawitz sowie Trainer Viktor Dirks wieder die erste Mannschaft verstärken und versuchen, die Rückversetzung in die Dürener Fußball-Kreisliga A zu verhindern.