Düren: Viele Fragen zum Programm „Bewegte Schule“ des Kreissportbundes

Düren: Viele Fragen zum Programm „Bewegte Schule“ des Kreissportbundes

Ob die Stadt zur Ausweitung des Programms „Bewegte Schule“ des Kreissportbundes von vier auf alle städtischen Schulen und Kitas in der alten Stadtgärtnerei ein Bewegungszentrum einrichtet, ist noch offen.

Zwar hat der Stadtrat 200.000 Euro für den Umbau bewilligt, allerdings stellen sich den Fraktionen bei den jährlichen Kosten des Projekts noch Fragen. Daher wurde die Beratung erst einmal ausgesetzt. Auch im Vorentwurf des neuen Doppelhaushalts 2018/19 seien keine Mittel vorgesehen, berichtet CDU-Chef Thomas Floßdorf.

Der KSB will die sportmotorischen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen regelmäßig testen und anhand der Ergebnisse und Entwicklungen Empfehlungen für die richtige Sportart geben.

(ja)
Mehr von Aachener Zeitung