1. Lokales
  2. Düren

Kulturrucksack: Viel Theater auf dem Abenteuerspielplatz

Kulturrucksack : Viel Theater auf dem Abenteuerspielplatz

Workshops zur Theaterkunst auf dem Abenteuerspielplatz der Stadt Düren kommen bei den teilnehmenden Kindern gut an. Sie entwickeln dabei sogar zwei ganz individuelle Stücke.

Der Abenteuerspielplatz der Stadt Düren war zu Beginn der Sommerferien wieder Schauplatz zweier interessanter Theaterworkshops für Kinder. Gemeinsam mit den Theaterpädagoginnen der „Landesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater NRW“ Britta Sensenschmidt, Nele Beckmann und Conny Buchheidt entwickelten insgesamt 30 Kinder zwei individuelle Theaterstücke mit den Themen „Zirkus Bumballa“ und „Pusten & Posten“.

Begleitet wurden sie zudem durch die Schulsozialarbeiterin Frauke Reller und den Leiter des Abenteuerspielplatzes, Sascha Dick. Während einer fünftägigen Probearbeit hatten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, ihre eigenen Ideen und Geschichten zum jeweiligen Thema einzubringen.

Durch spielerisches Lernen erarbeiteten so die Gruppen zwei komplett eigene Stücke. Dazu bot der Abenteuerspielplatz eine perfekte Kulisse, um mit minimalen Mitteln Kostüme, Requisiten und Bühnenbild selbst zu gestalten, was dem Schauspielnachwuchs sichtlich Freude bereitete.

Zum Abschluss der Workshops, die im Rahmen des Kulturrucksacks des Landes NRW und im Auftrag des Jugendamtes organisiert wurden, präsentierten alle Beteiligten die Theaterstücke auf der neu gestalteten Bühne und unter freiem Himmel vor ihren Familien. Die Maßnahme wurde unterstützt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

Der Abenteuerspielplatz ist auch weiterhin geöffnet. Montags bis freitags von 12 bis 17 Uhr. Weitere Infos unter Tel. 02421/36685.

(red)