Düren: VHS Rur-Eifel bietet Sprachkurse für Flüchtlinge an

Düren: VHS Rur-Eifel bietet Sprachkurse für Flüchtlinge an

Hand in Hand arbeiten der Lions-Club Düren-Rurstadt und der Rotary-Club wenn es darum geht, optimale Voraussetzungen in den Sprachkursen für Flüchtlinge und Asylsuchende der VHS Rur-Eifel zu schaffen. Der Rotary-Club stellte 3500 Euro für Lehrerstunden zur Verfügung und der Lions-Club Düren-Rurstadt finanziert zusätzlich die Schulbücher im Wert von 850 Euro.

Vor Ort informierte Gerhard Resch von der VHS mit den Dozentinnen Vera Hergert und Viktoria Volobieva die Delegationen beider Clubs, die bei dieser Gelegenheit erkennen ließen, auch weiterhin die sprachliche Integration junger Flüchtlinge fördern zu wollen.

Die Kurse werden im Gebäude der früheren Handels- und Wirtschaftsschule Germscheid an der Marienstraße gegeben. „Wir haben seit Jahren mit Integrationskursen Erfahrung; zu uns kommen Leute aus aller Herren Länder“, informierte Gerhard Resch und legte auch dar, dass die Kurse in verschiedenen Stufen stattfinden und der Aufnahme individuelle Aufnahmegespräche voraus gehen.

Johannes Lambertz (Rotary) hob hervor, dass man wolle die Integration möglichst bis zur beruflichen Ausbildung fördern wolle. Mit Dr. Heinz Seeger und Robert Povel nahm Lambertz wertvolle Informationen für künftige Aktionen mit. Auch Lions-Präsident Axel Leroy und seine Vorstandskollegen Dr. Walter Best, Roswitha Best und Uschi Reepel zeigten sich sehr beeindruckt von dem Unterricht, der in dem Germscheid-Gebäude geleistet wird. Die VHS hat dort in mehreren Schulungsräumen moderne Ausstattung zur Verfügung.

(fjs)