Auf Menschen übertragbar: Veterinärsamt meldet Fall von Hasenpest

Auf Menschen übertragbar : Veterinärsamt meldet Fall von Hasenpest

Das Kreisveterinärsamt teilt mit, dass in Vettweiß ein Fall von Hasenpest (Tularämie) bei einem Feldhasen entdeckt worden ist.

Das Kreisveterinärsamt teilt mit, dass in Vettweiß ein Fall von Hasenpest (Tularämie) bei einem Feldhasen entdeckt worden ist. Die Tularämie ist eine in Deutschland selten vorkommende mit Lymphknotenschwellung einhergehende Infektionskrankheit, die bei Nagern häufig tödlich verläuft und auf den Menschen übertragbar ist. Die Übertragung erfolgt nach direktem Kontakt mit erkrankten Tieren oder deren Organen, zum Beispiel beim Verarbeiten von Wildfleisch. Symptome sind Fieber, Unwohlsein, Muskelschmerz. Die Therapie erfolgt mit Antibiotika. Das Amt empfiehlt Jägern, auf die Hygiene beim Ausweiden zu achten. Erlegte Hasen dürfen nur gut durcherhitzt verzehrt werden. Krank erscheinende Feldhasen sollten nach Absprache geschossen und eingereicht werden. Der bislang letzte Fall wurde im April in Linnich bekannt.

Mehr von Aachener Zeitung