Merzenich: Verwaltung will Wohnmobilisten nach Merzenich locken

Merzenich: Verwaltung will Wohnmobilisten nach Merzenich locken

Die Gemeindeverwaltung in Merzenich plant, im Naherholungsgebiet Steinweg Stellplätze für Wohnmobile anzulegen. „Im Hinblick auf eine weitere wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde sollte auch der touristische Bereich in den Fokus gestellt werden“, heißt es in einer Vorlag der Verwaltung, die am 19. September im Planungsausschuss diskutiert wird.

Um für Reisemobilisten attraktiv zu sein, sollen zehn Plätze, Ver- und Entsorgungseinrichtungen sowie sanitäre Anlagen errichtet werden. Die Gemeinde rechnet mit Kosten in Höhe von 140.000 zuzüglich Mehrwertsteuer. Laut einem von der Gemeinde in Auftrag gegebenen Stellplatzkonzept und einer Standortanalyse wäre mit jährlichen Einnahmen in Höhe von 96.768 Euro zu rechnen.

Zudem seien Reisemobilisten laut Analyse „eine gute Unterstützung der ortsansässigen Geschäftswelt“. Die Ersteller der Analyse räumen dem Platz gute Chancen ein, zumal „es in unserer Region kaum annehmbare Reisemobilstellplätze gibt“. Der Steinweg sei gute Basis für Ausflüge nach Düren und Köln. Als Besonderheit müsse auch der Tagebau Hambach betrachtet werden. Die Sophienhöhe und der Aussichtspunkt bei Elsdorf würden zu Ausflügen einladen.

(smb)
Mehr von Aachener Zeitung