Düren: Vermeintliche Pflegekraft entpuppt sich als Trickbetrügerin

Düren: Vermeintliche Pflegekraft entpuppt sich als Trickbetrügerin

Eine Trickbetrügerin hat am Montagmorgen in Düren die Hilfsbereitschaft einer alten Dame ausgenutzt. Sie bestahl die Seniorin, die sind in gutem Glauben ins Haus gelassen hatte. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen.

Wie üblich wurde die 85-jährige Dürenerin am Morgen gegen 9.30 Uhr von einer Mitarbeiterin ihres Pflegedienstes besucht. Nachdem diese ihre Arbeiten erledigt und das Haus an der Friedensstraße wieder verlassen hatte, klingelte es gegen 9.50 Uhr erneut an der Haustür.

Wieder öffnete die Seniorin, doch diesmal stand ihre eine andere Frau gegenüber. Diese behauptete, sie sei ebenfalls für den besagten Versorgungsdienst tätig und warte nur kurz auf ihre Kollegin, die gerade noch anderweitig eingesetzt sei.

In gutem Glauben ließ die 85-Jährige die Unbekannte herein. Diese machte sich kurz darauf wieder auf den Weg, ohne von ihrer „Kollegin“ abgeholt worden zu sein. Später musste die hilfsbereite Dame feststellen, dass ihre Geldbörse sowie ihr Schlüsselbund gestohlen worden waren.

Bei der mutmaßlichen Diebin handelt es sich um eine etwa 30 bis 40 Jahre alte Frau, die ungefähr 1,70 Meter groß ist. Sie hat kurzes schwarzes Haar und trug eine graue Jacke. Hinweise zu ihr oder zu einem eventuell von ihr genutzten Fahrzeug nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung