Kreuzau: Vereine über Platzpflegekosten verärgert

Kreuzau: Vereine über Platzpflegekosten verärgert

Die Verärgerung über das Nein des Gemeinderates zur Aufstockung der Pflegekostenzuschüsse von etwa 46.000 auf 55.000 Euro ist groß - beim Gemeindesportverband und unter den Mitgliedern der Sportvereine, die die gemeindeeigenen Sportanlagen in eigener Regie pflegen.

Deshalb wollen die Vereine bei der Sportlerehrung der Kommune am 5. März gegen diesen Ratsbeschluss demonstrieren.

Dies teilte Peter Groß, der Vorsitzende des Gemeindesportverbandes, jetzt mit. Der GSV vertritt die Interessen der 25 Vereine und ihrer über 5000 Mitglieder gegenüber der Kommune.

Groß weist daraufhin, dass die Vereine durch die Übernahme der Sportplatzpflege der Gemeinde Kreuzau pro Jahr über 100.000 Euro ersparen. Seine Kritik richtet sich auch an die SPD, die den von GSV und Sportvereinen ausgehandelten Verteilerschlüssel ablehnte: Weil bei der CDU zwei Ratsvertreter befangen gewesen seien, habe sie mit Hilfe der Grünen und der FDP Stärke auf Kosten der Sportvereine demonstriert.

Mehr von Aachener Zeitung