Düren: Unfall: Auto wird auf Streifenwagen geschoben

Düren: Unfall: Auto wird auf Streifenwagen geschoben

Bei einem Unfall ist am Samstagmittag das Auto einer 19-Jährigen auf einen stehenden Streifenwagen geschoben worden, dabei wurden drei Personen verletzt. Ein 73-Jähriger hatte den Wagen der jungen Frau übersehen.

Nach Angaben der Polizei war der 73-Jährige aus Düren gegen 15 Uhr mit seinem Wagen auf der August-Klotz-Straße unterwegs, als er an der Einmündung Goethestraße das Auto einer 19-Jährigen übersah, die dort an der Ampel wartete. Der Mann fuhr auf das Auto auf, das durch die Wucht des Aufpralls auf einen davor stehenden Streifenwagen der Polizei geschoben wurde. Die Frontairbags im Wagen der 19-Jährigen lösten aus.

Bei dem Zusammenstoß wurden die 19-Jährige, ihr 23-Jahre alter Beifahrer und der 24-jährige Fahrer des Streifenwagens verletzt und mussten ambulant in verschiedenen Krankenhäusern behandelt werden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden.

(red/pol)