Inden/Langerwehe: Unfälle: Fahranfängern macht Regen zu schaffen

Inden/Langerwehe : Unfälle: Fahranfängern macht Regen zu schaffen

Zwei jungen Autofahrern ist das regnerische Wetter am Montag zum Verhängnis geworden. Eine 21-Jährige aus Langerwehe kam am Nachmittag von der Fahrbahn ab, während am Abend ein ebenfalls 21 Jahre alter Autofahrer aus Stolberg gegen einen Baum prallte.

Wie die Polizei Düren am Dienstag mitteilte, war die Frau aus Langerwehe kurz vor 14 Uhr auf der Kreisstraße 34 in Richtung Langerwehe unterwegs, als sie in der letzten Kurve vor der Landesstraße 264 ins Schleudern geriet. Ihr Wagen rutschte in den linken Straßengraben, wo er stark beschädigt liegen blieb. Die 21-Jährige erlitt einen Schock und wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Der 21 Jahre alte Fahrer aus Stolberg prallte mit seinem Auto gegen einen Baum. Foto: Polizei Düren

Ähnlich erging es wenige Stunden später dem Fahrer aus Stolberg. Er war gegen 18.15 Uhr auf der Schönthaler Straße zwischen Wenau und Langerwehe bei starkem Regen unterwegs, als er beim Durchfahren einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verlor, von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Während der junge Mann im Krankenhaus behandelt wurde, mühte sich die Feuerwehr am Unfallort mit dem zerborstenen Gastank des havarierten Wagens ab. Erst gegen 21 Uhr stellten die Brandschützer keinen Gasaustritt mehr fest, sodass der Wagen abgeschleppt werden konnte.

Für die Dauer der Bergung war die Schönthaler Straße in beide Richtungen gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden beider Unfälle auf bis zu 10.000 Euro.

(red/pol)