Düren: Unbelehrbarer Dürener hält Polizei auf Trab

Düren: Unbelehrbarer Dürener hält Polizei auf Trab

Offensichtlich unbelehrbar war an diesem Wochenende ein junger Mann aus Düren, der gleich mehrfach Kontakt mit der Polizei hatte.

Am Freitagabend musste die Polizei wegen „häuslicher Gewalt“ ausrücken - und kam so das erste Mal in Kontakt mit dem 35-jährigen Dürener.

Im Anschluss daran entwendete er einen Wagen - und kam so wieder in Kontakt mit der Polizei: Am frühen Samstagmorgen führten Beamte der Polizeiwache Düren auf der Veldener Straße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde das entwendete Auto angehalten und kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrer nicht nur unter Drogeneinfluss stand, sondern auch noch alkoholisiert war.

Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, da er keine Fahrerlaubnis besaß. Im Fahrzeug konnten die Beamten dann auch noch einen verbotswidrig mitgeführten Teleskopschlagstock auffinden. Das war dann doch genug für die Beamten, die eine umfangreiche Strafanzeige anfertigten.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung