Niederzier: Unbekanntes Trio setzt Geldautomaten in Brand

Niederzier : Unbekanntes Trio setzt Geldautomaten in Brand

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag einen Geldautomaten in Niederzier beschädigt. Um an das Geld im Inneren zu gelangen, setzten sie den Automaten in Brand. Als dies nicht zum Erfolg führte, flüchtete das Trio.

Wie die Dürener Polizei berichtet, bemerkte ein Anwohner aus Selhausen gegen 3 Uhr in der Nacht drei Personen, die sich verdächtig an einem Geldautomaten auf der Römerstraße zu schaffen machten. Kurz darauf ging der Automat in Flammen auf und die Unbekannten flüchteten mit einem Auto in Richtung Düren.

Der Anwohner alarmierte die Polizei und die Feuerwehr. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen wagen mitsamt Insassen führte aber nicht zum Auffinden der Verdächtigen. Bei der Spurensuche und Spurensicherung wurde festgestellt, dass die Täter eine Benzinspur vom Gehweg der Römerstraße bis in das gebäude und an den Geldautomaten gelegt hatten, die sie dann angezündet hatten.

Das Feuer reichte jedoch nicht aus, um an das Geld im Inneren zu gelangen. Der am Automaten entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Die Ermittlungen zu den Tätern und dem genutzten Flüchtwagen dauern an.

Wer Hinweise zu der Tat oder den Tätern hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02421/949-6425 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung