Vettweiß: Überholmanöver endet im Straßengraben

Vettweiß: Überholmanöver endet im Straßengraben

Nach einem missglückten Überholmanöver ist der Wagen einer 27-Jährigen am Mittwochmorgen kopfüber im Straßengraben gelandet. Die Fahrerin und ihr sieben Monate altes Baby hatten Glück im Unglück: Der Wagen verpasste nur knapp einen Baum.

Die Autofahrerin aus der Gemeinde Vettweiß war um 7.48 Uhr auf der Gereonstraße unterwegs. Als sie den Vettweißer Ortskern hinter sich gelassen hatte, wollte sie in einer langgezogenen Rechtskurve ein vor ihr fahrendes Fahrzeug überholen. Dabei hatte sie offenbar ein entgegenkommendes Auto übersehen beziehungsweise zu spät gesehen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, entschied sich die 27-Jährige dazu, nach links auf einen Feldweg auszuweichen.

Bei diesem Manöver verpasste sie jedoch den Feldweg, der Wagen kam von der Straße ab, geriet in einen Graben, überschlug sich und blieb auf dem Dach in einem Graben liegen. Die 27-Jährige und ihr sieben Monate altes Baby wurden zuerst vor Ort ärztlich versorgt und dann vorsichtshalber zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden. Den Schaden an ihm schätzte die Polizei auf rund 6000 Euro.

(sj)