Nörvenich-Irresheim: Trunkenheitsfahrt endet mit schweren Verletzungen

Nörvenich-Irresheim : Trunkenheitsfahrt endet mit schweren Verletzungen

Ein alkoholisierter Autofahrer ist in der Nacht zu Samstag bei einem Alleinunfall auf der Kreisstraße 16 in der Nähe des Nörvenicher Ortsteils Irresheim schwer verletzt worden. Sein Wagen wurde total zerstört.

Wie die Dürner Polizei mitteilt, war der 40 Jahre alte Mann aus Nörvenich gegen 2.30 Uhr auf der Kreisstraße unterwegs, als er offenbar von der Straße abkam und sich mit seinem Auto überschlug. Vor Eintreffen der Beamten befreiten Ersthelfer den 40-Jährigen aus dem Wrack.

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille, der Nörvenicher wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Unfallgeschehen dauern an - der erheblich alkoholisierte Mann machte dazu laut Polizei widersprüchliche Angaben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eröffnet. Das genaue Ergebnis der Blutentnahme stand zunächst noch aus.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung