Düren: Trotz Überschlag: Fahrerin nur leicht verletzt

Düren: Trotz Überschlag: Fahrerin nur leicht verletzt

Großes Glück hatte eine 39-jährige Frau aus Düren, die sich am Montagmorgen auf der Kreisstraße 43 mit ihrem Wagen überschlug und erst in einer angrenzenden Böschung zum Stehen kam. Sie zog sich „nur“ leichte Verletzungen zu und konnte sich selbstständig aus ihrem Fahrzeug befreien.

Nach Angaben der Polizei war die 39-Jährige gegen 6.15 Uhr mit ihrem Auto auf der K43 von Echtz in Richtung Schophoven unterwegs. Am Kreisverkehr in Merken beabsichtigte eine 26-jährige Autofahrerin aus Jülich in diesen einzufahren, übersah dabei aber offenbar das Fahrzeug der Dürenerin, die sich schon im Kreisverkehr befand.

Die Jülicherin berührte mit der linken vorderen Ecke ihres Autos die hintere rechte Seite des Fahrzeugs der 39-Jährigen. Durch diesen Kontakt geriet das Auto der Dürenerin ins Schleudern, rutschte über eine Fahrbahnbegrenzung und überschlug sich. In einer angrenzenden Böschung kam das Auto auf den Rädern zum Stehen.

Die Fahrerin konnte selbstständig aussteigen. Sie wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gefahren. Die Polizei schätzt den Schaden auf 2500 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung