Düren: Trotz Rotlicht auf die Kreuzung: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Düren : Trotz Rotlicht auf die Kreuzung: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem schweren Unfall an der Bundesstraße B399 bei Düren ist am Freitagvormittag ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Zwei weitere Fahrzeuginsassen erlitten leichte Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizeibehörde im Kreis Düren um 10.08 Uhr. Ein 23 Jahre alter Autofahrer aus Hürtgenwald war auf der B399 von Gey kommend in Richtung Düren unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr er dabei trotz roter Ampel in die Kreuzung zur Kreisstraße 27. Es kam zu einem schweren Zusammenstoß, bei dem mehrere Autos und Transporter ineinanderfuhren.

Ein 54-jähriger Fahrer erlitt dabei schwerste Verletzungen. Er musste vor Ort notärztlich behandelt werden und wurde dann ins Krankenhaus gebracht. Der Hürtgenwalder und ein weiterer, 30 Jahre alter Unfallbeteiligter erlitten leichtere Verletzungen. Nach Erstversorgung am Unfallort wurden sie zur weiteren medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht.

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 70.000 Euro. Der Kreuzungsbereich musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung