Düren: Trödler haben unter dem Regen zu leiden

Düren: Trödler haben unter dem Regen zu leiden

Kein Glück mit dem Wetter für die kleinen und großen Trödler: Statt frühlingshafter Temperaturen verabschiedet sich der Monat März mit typischem April-Wetter. Darunter zu leiden hatten die rund 500 Kinder und an die 50 professionellen Trödler am Samstag und Sonntag beim Trödelmarkt in der Dürener Innenstadt.

<

p class="text">

Zum Eröffnungsrundgang am Samstag mit Hans Bert Cremer, dem Vorsitzenden des Vereins der Reisenden Schausteller, und Bürgermeister Paul Larue sowie weiterer Politprominenz war das Wetter noch einigermaßen, am Sonntag war dann aber Dauerregen angesagt. Annerose Hauss aus Nörvenich, die schon seit zwei Jahrzehnten trödelt, wurde zur diesjährigen Trödelkönigin erkoren. Niclas Godesberg aus Niederau ist der Kindertrödelkönig. Aufgrund des schlechten Wetters fanden am Sonntagnachmittag leider nur sehr wenige Menschen in die Innenstadt, um am verkaufsoffenen Sonntag einen Einkaufsbummel zu machen.

(fjs)
Mehr von Aachener Zeitung