Birkesdorf: Treckerfest lockt viele Besucher

Birkesdorf: Treckerfest lockt viele Besucher

Bereits am Ortseingang von Birkesdorf konnte man den Dieselgeruch beinahe riechen. Die Auspuffe knatterten und die alten Motoren rumorten kräftig, als es wieder hieß: Treckerfest in Birkesdorf im Rurpark.

„Das ist unser drittes Treckerfest hier, und wir freuen uns, dass wieder so viele Leute zu uns gefunden haben”, sagte der zweite Vorsitzende des Treckervereins Düren, Bert Kalkbrenner. Aber nicht nur die 24 Mitglieder konnten sich am Wochenende für die alten Traktoren begeistern.

Auch zahlreiche Oldtimerliebhaber aus dem Kreis kamen, um sich die landwirtschaftlichen Maschinen, die zum Teil 60 Jahre auf dem Buckel haben, anzuschauen. „Wir wollen damit den Brauchtum aufleben lassen. Die Maschinen sind eine Menge wert und haben es nicht verdient, auf den Schrottplatz zu kommen. Also verbringen wir unsere Zeit damit, sie zu reparieren, aufzumöbeln und neu zu gestalten”, erklärte der erste Vorsitzende des Treckervereins, Jürgen Busch.

Rund 700 Besucher kamen am Wochenende in den Rurpark, um sich die Liebhaberstücke anzuschauen oder aber um ihre eigenen Traktoren zu präsentieren. 140 historische landwirtschaftliche Fahrzeuge gab es zu bestaunen. „Es ist richtig viel los hier. Einfach super. Da macht es gleich noch mehr Spaß, seinem Hobby nachzugehen, wenn man damit so viele Leute begeistern kann”, freute sich Busch.

Aber nicht nur die größeren Besucher kamen voll und ganz auf ihre Kosten bei Traktorbesichtigungen und Feldbäckerei. Auch die kleinen Gäste hatten ihren Spaß auf der Hüpfburg und auf dem Oldtimerkarussell.

Mehr von Aachener Zeitung