Nörvenich: Traktor übersehen und von Auto gerammt

Nörvenich: Traktor übersehen und von Auto gerammt

Ein Auto hat einen Traktor gerammt. Der Zusammenstoß von Klein mit Groß ereignete sich am Dienstagabend in einem Kreisverkehr zwischen Nörvenich und dem Ortsteil Pingsheim. Dabei wurde die 17-Jährige Beifahrerin auf dem Traktor leicht an der Hand verletzt.

Die junge Frau aus Nörvenich war die Beifahrerin auf einem Traktor gewesen, der gegen 20.15 Uhr von ihrem 16-jährigen Freund, der ebenfalls in Nörvenich wohnhaft ist, gesteuert wurde. Sie befuhren mit der landwirtschaftlichen Zugmaschine die Straße „Am Kreuzberg“ in Fahrtrichtung Pingsheim.

Als das Fahrzeug sich bereits im Kreisverkehr befand, wurde es von dem Pkw eines 49-Jährigen aus Vettweiß gerammt, der aus Richtung Gladbach in den Kreisel einfahren wollte. Der Autofahrer gab später bei der Unfallaufnahme an, dass er den Traktor wegen der nicht vorhandenen Seitenbeleuchtung nicht gesehen habe.

Wegen des Zusammenstoßes geriet die Zugmaschine heftig ins Schlingern. Außerdem wurde dabei das rechte Vorderrad abgerissen, wodurch das Fahrzeug manövrierunfähig wurde. Währenddessen zog sich die 17-Jährige die Verletzung zu. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 8000 Euro. Das Auto war weiterhin fahrbereit, der Traktor musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung