Düren: Tivolistraße in Düren wird gesperrt

Düren: Tivolistraße in Düren wird gesperrt

Die Tivolistraße in Düren muss im Bereich des Bahnübergangs vom 4. bis 10. Juli gesperrt werden. Nach Angaben der Dürener Kreisbahn (DKB) ist der Straßenbelag am Bahnübergang so beschädigt, dass eine Sanierung unumgänglich ist. Die gesamte Oberfläche werde erneuert, teilt die DKB mit.

Zudem wird auch der Untergrund behandelt, um den Verkehrsbelastungen in den nächsten Jahren Stand halten zu können. Um eine möglichst hohe Qualität herstellen zu können, soll der Bahnübergang „am Stück“ umgebaut werden. Die Arbeiten seien deshalb nur unter einer Vollsperrung im Bereich des Schienenübergangs möglich. Nur so könnten die Arbeiten so schnell wie möglich beendet werden.

Gearbeitet würde teilweise auch nachts. Die Anwohner werden noch detailliert über Hauswurfsendungen informiert. Umleitungen über die Aachener Straße werden ausgeschildert. Die Buslinien werden entsprechend angepasst, Informationen gibt es über Beschilderungen. Der Bahnverkehr der Rurtalbahn laufe planmäßig weiter, heißt es in einer Stellungnahme der Rurtalbahn, die um Verständnis für etwaige baubedingte Beeinträchtigungen bittet.

Mehr von Aachener Zeitung