Gürzenich: Tischtennis: TTC Düren muss zweimal über die volle Distanz gehen

Gürzenich: Tischtennis: TTC Düren muss zweimal über die volle Distanz gehen

Der TTC Düren und der TTC Mersch-Pattern sind die neuen Titelträger bei der Pokal-Endrunde der Tischtennis-Herren in Gürzenich.

In der Herren-A-Klasse, offen bis zur Kreisliga, musste der TTC Düren zweimal über die volle Dis-tanz gehen, um den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Sven Bücker, Sebastian Schmitz und Volker Felder führten im Halbfinale gegen die Hausherren vom TTC Gürzenich mit 3:1, als die Gürzenicher angefeuert vom Heimpublikum noch mal zurückkamen. Denis Krahe und Matthias Mees gewannen ihre Einzel in fünf Sätzen und glichen zum 3:3 aus. Im entscheidenden Spiel um den Finaleinzug behielt aber Dürens Felder mit 3:1 die Oberhand über Johannes Roeb.

Das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit. Der TTC Lucherberg mit Richard Stahl, Andreas Witt und Raimund Hoven setzte sich mit 4:1 gegen den TTC Mersch-Pattern durch. Im Finale sah es lange Zeit nach einem deutlichen Sieg für Lucherberg aus. Mit 3:1 in Führung fehlte ihnen noch ein Punkt zum Titelgewinn. Doch Bücker, Schmitz und Felder überzeugten in ihren Einzeln und drehten die Partie zum 4:3 für den TTC Düren.

Die Halbfinalspiele der Herren-B-Konkurrenz (offen bis 2. Kreisklasse) waren eng und umkämpft. Mersch-Pattern setzte sich mit 4:3 gegen Bourheim durch. Huchem-Stammeln stürzte mit 4:3 den Turnierfavoriten vom TTC Mariaweiler. Im Endspiel setzte sich das Mersch-Patterner Trio Manfred Schmitz, Ralf Mundt und Daniel Portz mit 4:2 gegen Huchem-Stammelns Markus Dohmen, Klaus Lübben und Fabian Servatius durch.

Vor den Herren-Endspielen ermittelten jeweils acht Jungen- und Schülermannschaften die beste Pokalmannschaft im Kreis Düren. In zwei Vierer-Gruppen qualifizierte sich das beste Team für das Finale. Bei den Jungen gewannen Noah Gödde, Thorsten Bergk und Clemens Schöning vom TTC Indeland Jülich mit 3:1 gegen den TV Birkesdorf.

Im Schüler-Endspiel setzten sich die Birkesdorfer Aaron Brauswetter, Viktor Semke, Arthur Semke und Fabian Dick mit 3:0 gegen Gürzenich durch.

(say)
Mehr von Aachener Zeitung