Düren: Theatergruppe spendet an vier Institutionen

Düren: Theatergruppe spendet an vier Institutionen

Ute Grap und Rüdiger Leesten übergaben jetzt als Vertreter der Theatergruppe „Die Kunterbunten“ den Erlös ihres jährlichen Auftrittswochenendes als Spende an vier ausgewählte Institutionen.

700 Euro kamen insgesamt zusammen. Das Projekt „Gegen Kinderarmut in Düren“, vertreten von Ina Ruik und Natalie Dahmen, möchte die Spende für Theaterbesuche für Kinder verwenden, während die Jugendhilfe „Wellenbrecher e.V.“, repräsentiert durch Monika Fuchs, einen Ausflug ins Grüne für alle ambulant betreuten Jugendlichen plant.

Außerdem werden das „Seniorencafé“ in Straß und ein Kinderheim in Düren unterstützt. Für das nächste Jahr planen die Schauspieler von „Die Kunterbunten“ erneut eine Spendenaufführung.

(km)
Mehr von Aachener Zeitung