Düren: Tennis: Herren-60-Mannschaft sichert sich den Klassenerhalt

Düren: Tennis: Herren-60-Mannschaft sichert sich den Klassenerhalt

Im abschließenden Saisonspiel der Tennis-Oberliga boten die Männer der Altersklasse Herren 60 des Dürener Turnvereins (DTV) dem bereits feststehenden Meister vom TC Rot-Weiß Porz starke Gegenwehr.

Die Dürener mussten bereits zum zweiten Mal nach Köln reisen, da ihre Begegnung im Juni wegen Regens abgebrochen werden musste. Mit einem 0:3-Rückstand im Gepäck kämpfte der Tabellenzweite wacker und scheiterte bei der 3:6-Niederlage mehrfach im Champions-Tiebreak.

Bruno Sieben verkürzte aufgrund einer Verletzung seines Gegners ohne Spiel auf 1:3. Heinz Dieter Eggers drehte an Position 1 den ersten Spielabschnitt von 1:3 auf 6:4. Doch sein Gegner Miklos Banjari gewann noch mit 6:3 und 10:8. Parallel war Mario Kunkel für den DTV erfolgreicher.

Trotz eines Muskelfaserriss in der Wade brachte er die 5:2-Führung aus dem Juni in Satz 1 mit 6:2 nach Hause. Den zweiten Satz gab er ab, um im Champions-Tiebreak noch einmal alles zu geben.

Die Taktik ging auf. Mit 6:2, 4:6 und 10:7 siegte Kunkel. 2:4 hieß der Rückstand nach den Einzeln, was bedeutete, dass Sieben & Co alle drei Doppel für den Mannschaftserfolg benötigten. Eine zu schwere Aufgabe an diesem Tag. Sieben und Hans-Günter Zens gewannen Doppel 2 ohne Probleme mit 6:1, 6:1. Dafür gingen aber die beiden weiteren Doppel an Meister Porz.

Eggers und Philipp Sattler hatten gegen das ungeschlagene Doppel Wolfgang Fritzinger/Reinhold Krüger im dritten Satz bei 9:8 einen Matchball, vergaben diesen und mussten sich mit 9:11 geschlagen geben. Bernhard Renn/ Dieter von Ameln verloren Doppel 3 in zwei Sätzen. Trotz der abschließenden Niederlage war es für die Herren-60er eine starke Saison.

Mit 6:6 Punkten und einem sicheren Klassenverbleib dürfen die Dürener auch im kommenden Sommer wieder in der Oberliga antreten.

(say)
Mehr von Aachener Zeitung