1. Lokales
  2. Düren

Bereits dritter Raubversuch: Tankstellenräuber mit Buckel schlägt wieder zu

Bereits dritter Raubversuch : Tankstellenräuber mit Buckel schlägt wieder zu

Bereits zum wiederholten Male ist eine Tankstelle an der Kölner Landstraße in Düren zum Ziel von Räubern geworden. In den jüngsten drei Fällen decken sich die Täterbeschreibungen.

Am Samstag gegen 21.20 bemerkte der Angestellte der Tankstelle einen maskierten Mann, der sich Zugang zum Verkaufsraum verschaffen wollte. Die Tür war jedoch schon abgeschlossen, so dass der Täter nicht hereinkam. Nachdem der Mitarbeiter den Täter aufforderte, zu verschwinden, trat dieser mit einem Damenfahrrad die Flucht an. Vermutlich flüchtete er über einen Feldweg in Richtung Merzenich.

Bereits am 18. Februar und am 5. März kam es zu Überfällen auf die Tankstelle, bei dem der Täter - einmal unter Drohen mit einer Handwaffe - Bargeld erbeutete.

In allen drei Fällen konnte der Täter ähnlich beschrieben werden: Etwa 30 bis 45 Jahre alt, rund 1,65 bis 1,70 Meter groß, dunkler Hautteint, südländischer Akzent, gekrümmter Nacken oder Buckel und humpelnder Gang. Er trug eine Sturmhaube und war bekleidet mit einer dunklen Hose und einer braunen Jacke.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02421/949-8311. Außerhalb der Bürozeiten nimmt die Leitstelle unter 02421/949-6425 Hinweise entgegen.

(red/pol)