1. Lokales
  2. Düren

Gefährliches Unterfangen am Bahnhof Düren: Stromschlag trifft 14-Jährigen beim Klettern auf Waggon

Gefährliches Unterfangen am Bahnhof Düren : Stromschlag trifft 14-Jährigen beim Klettern auf Waggon

Ein 14-Jähriger hat am Freitag beim Klettern auf einen Güterwagen am Bahnhof Düren einen Stromschlag und schwere Verletzungen erlitten.

Der 14-jähriger Junge ist nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei am Freitag an der seitlichen Leiter eines Güterwagens am Bahnhof Düren hochgeklettert. Durch den Stromschlag fiel er vom Wagendach zu Boden neben den Waggon und blieb dort bewusstlos liegen.

Anwesende Freunde, ein 14-jähriges Mädchen und ein 14-jähriger Junge, alarmierten die Rettungskräfte. Diese flogen den Schwerstverletzten mit einem Hubschrauber in eine Klinik, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Die Bundespolizei betonte, dass Bahnstrom auch bei einer Distanz von 1,50 Meter zum Leitungskabel auf Personen überschlage. Meistens endeten die Unfälle tödlich oder führten zu schwersten Verletzungen, warnten die Beamten in ihrer Mitteilung eindringlich.

Sie verwiesen auf zwei ähnliche Vorfälle aus dem vergangenen Sommer in Troisdorf, als ebenfalls ein 13- und ein 14-Jähriger auf einen Güterwagen geklettert und vom Bahnstrom getroffen worden seien. Beide Kinder starben den Polizeiangaben zufolge an den Folgen der Unfälle.

(dpa)