Düren: Strohmiete in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Düren: Strohmiete in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Mehrere Ballen Stroh gingen am frühen Sonntagmorgen in der Nähe der als „Merkener Steg“ bekannten Rurbrücke an der Peterstraße in Flammen auf. Die Kreispolizeibehörde Düren geht von Brandstiftung aus.

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr rückten am Sonntagmorgen um 2.30 Uhr zum Ort des Geschehens aus. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Sonntagabend.

Laut Polizeibericht beläuft sich der entstandene Schaden auf mehrere Tausend Euro. Die Brandursache ist bisher unbekannt. Jedoch vermuten die Ermittler, dass „Unbekannte das Feuer absichtlich verursacht haben“. Weitere Untersuchungen laufen noch.

Hinweise auf den oder die Täter liegen bislang nicht vor.

(red/pol)